Jugend in Aktion
Sie befinden sich hier: 

JUGEND IN AKTION

JUGEND IN AKTION ist das Förderprogramm der Europäischen Union für alle jungen Menschen.

Ziel des Förderprogramms:                                                                                                               

Junge Menschen sollen über das Programm wichtige Schlüsselkompetenzen für ihre persönliche Entwicklung erlangen. Junge Europäerinnen und Europäer sollen Lust bekommen, die Zukunft der EU mit zu gestalten. Solidarität und Toleranz über Grenzen hinweg will das Programm wecken und jungen Menschen somit das Gefühl einer aktiven europäischen Bürgerschaft vermitteln.

Insgesamt 886 Millionen Euro stehen in dieser Förderperiode bis zum Jahr 2013 bereit.

Jugendliche in 33 Ländern können davon profitieren.


DAS PROJEKT IN HERINGEN

PROJEKTTITEL: RAUS AUS DER TÜR! - HINEIN IN DIE NATUR!              

Die Stadt Heringen im Landkreis Nordhausen, Bundesland Thüringen und die Stadt Odolanów, Landkreis Ostrów Wielkopolskie, Woiwodschaft Großpolen in der Republik Polen pflegen seit 1984 eine enge partnerschaftliche Beziehung. Enge Kontakte bestehen zwischen Vereinen, Kinder- und Jugendeinrichtungen, Schulen, der Verwaltung und auf privater Ebene. Aus diesen Kontakten, angeregt von der Regelschule in Heringen und dem Lyzeum in Odolanów sowie dem Jugendfreizeithaus der SJD „Die Falken“ in Heringen, ist die Idee entstanden, sich neben der Förderung des Europabewusstseins dem Thema - Ökologische Herausforderungen und Klimawandel – vertieft zu widmen.

Natur kennenlernen, Zusammenhänge in der Natur kennenlernen, ein anderes Land mit einbeziehen sind die grundlegenden Anliegen des Projektes. Sechs deutsche und vier polnische Jugendliche im Alter von 15 – 18 Jahren sind direkt am Projekt beteiligt - Laufzeit 13 Monate. Sie wollen eine „Plattform“ schaffen, auf der sich mit der Natur auseinandergesetzt werden kann - nach dem Motto: „Raus aus der Tür! Hinein in die Natur!“. Ihr Anliegen ist dabei, auf andere Jugendliche zuzugehen,Treffen und Veranstaltungen zum Thema Natur zu organisieren. Thematiische/fachliche Unterstützung wird sich beim Umweltbildungsnetzwerk des Naturpark Südharz und beim Forstamt geholt. Wichtig ist ihnen die Beteiligung/Einbeziehung der Partner aus Odolanów in Polen.

Hauptbestandteile des Projektes sind die Einrichtung eines NATURLEHRPFADES und die thematischen Veranstaltungen für interessierte Jugendliche und Schulklassen. Wichtig ist auch die Verwendung und Nutzung der Erfahrungen und die beispielgebende Wirkung. Dafür werden eine Foto- und Videodokumentation zusammengestellt. Ein Informationsfaltblatt mit einer Auflage von 1000 Stück war vorgesehen.

Das transnationale Projekt bietet die Möglichkeit voneinander zu lernen, sich zu ergänzen und auszutauschen. Ähnliche Aktivitäten sollen dann in Odolanów folgen.

Projektinhalte sind:

• Auseinandersetzung mit natürlichen Kreisläufen in den Biotopen wie Wald, Wiese, Bach,Teich

• Naturlehrpfad einrichten

• Workshops, Diskussions- und Gesprächsrunden zum Thema Natur organisieren

• spielerisches Heranführen an die Natur mit verschiedendsten Aktivitäten

• Erfahrungen, Kenntnisse aus der Partnerstadt und damit aus einem anderen europäischen Land mit einfließen lassen; Schwerpunkt: aktive Zusammenarbeit mit dem Lyzeum in Odolanów

• Hereintragen des europäischen Gedankens, europäische Bürgerschaft beim Zusammentreffen praktizieren

• Öffentlichkeitsarbeit, Verbreitung und Nutzung der Projektergebnisse

TRÄGER DES PROJEKTES

Kreisverband Nordhausen  SJD - DIE FALKEN

Kreisgeschäftsführer: Reiner Schumann

Jugendfreizeithaus Heringen

GRUPPENLEITER                                                                                                                              

Anika Spieß

beteiligte Projektteilnehmer                                                                                            

Mandy Aderhold                                                                                                                          

Lisa Veit                                                                                                                                         

Lars Natschke                                                                                                                               

Sascha Jahn                                                                                                                          

Marcus Pickert

Die Partnerstadt Odolanów ist mit 15 Jugendliche aus dem Lyzeum in Odolanów beteiligt.

Coach Bettina Hufenreuter

Laufzeit des Projektes                                                                                          

1. Mai 2012 bis 31. Mai 2013                                                                                            

aktuell: verlängert bis 31. Juli 2013

 

 

 



Bilder Jugend in Aktion

Anbringen der Beschilderung

Aufstellen zur Waldralley

Becherlupe im Einsatz

Bestandsaufnahme mit Forstingenieur Carsten Wiegleb

Besuch aus Odolanów im Schloss

Frau Apel vom Umweltbildungsnetz Naturpark Südharz

Insektenhotel aufstellen

Jung und alt nach der Besichtigung des Naturlehrpfades

Pilzkunde

Naturlehrpfad

Schild angebracht

Schilder für den Naturlehrpfad

Schulung letzter Tag

Spiel und Spass im Wald

Treffpunkt vor der Besichtigung des Standortes

Vorstellung der Initiatiave

Vorstellung der Jugendinitiative

Vorstellung der Jugendinitiative und des europ. Charakters

Waldralley - und die Macher

Auch die kleinen sind dabei


Auch im Winter kann man etwas lernen

Auch im Winter kann man etwas lernen

Auf dem Weg zum Schilder anbringen

Der Blick von oben

Hier beginnt der Naturlehrpfad

Mit dem Förster unterwegs

Naturpädagogisches Zentrum Sondershausen

Sammeln zur Fahrt der ungarischen und polnischen Gäste zum Naturlehrpfad

Schon die kleinsten zeigen grösstes Interesse

Welcher BAum gehört zu welcher Borke